Panel-Datenschutzerklärung

1 Über uns

Die GfK Switzerland AG, Suurstoffi 18, 6343 Rotkreuz, Handelsregisternummer CH-150.3.000.063-3 („GfK“, „wir“/„uns“/„unser/e“) ist verantwortlich für die Verarbeitung personenbezogener Daten, die wir über Sie („Sie“, „Ihr/e“, „Panelist“) im Verlauf der Marktforschungsaktivität, an der Sie teilnehmen (das „Panel“), erheben. Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten in Übereinstimmung mit den geltenden europäischen Datenschutzgesetzen und weiteren gesetzlichen Bestimmungen.

2 Was sind personenbezogene Daten?

Personenbezogene Daten sind Informationen, über die Sie als Person direkt oder indirekt bestimmt werden können; mit „indirekt“ ist die Kombination mit anderen Informationen gemeint. Beispiele für personenbezogene Daten sind Ihr Name, Ihre Postanschrift, Ihre E-Mail-Adresse und Telefonnummer oder eine eindeutige Gerätekennung.

3 Nutzung von personenbezogenen Daten

Wir nutzen Ihre personenbezogenen Daten für die nachfolgend beschriebenen Zwecke und entsprechend Ihrer ausdrücklichen Einwilligung, die Sie über die Einwilligungserklärung für das Panel erteilen, an dem Sie als Panelist teilnehmen. Wir erheben und verarbeiten nicht mehr oder andere Arten von personenbezogenen Daten, als für die Erfüllung der jeweiligen Zwecke erforderlich. Wir nutzen personenbezogene Daten ausschließlich wie in dieser Datenschutzerklärung beschrieben, es sei denn, Sie haben Ihre ausdrückliche Einwilligung zu einer anderen Nutzung Ihrer personenbezogenen Daten erteilt, z. B. über die Einwilligungserklärung für ein bestimmtes Panel. Falls wir beabsichtigen, Ihre personenbezogenen Daten, die wir mit Ihrer Einwilligung verarbeiten, für andere Zwecke als die in der Einwilligungserklärung beschriebenen zu nutzen, informieren wir Sie im Voraus entsprechend und nutzen Ihre personenbezogenen Daten in Fällen, in denen die Verarbeitung von Ihrer Einwilligung abhängt, ausschließlich mit Ihrer entsprechenden Erlaubnis.
  • Registrierungsdaten und direkte Kommunikation

    Für viele Dienstleistungen erheben wir personenbezogene Daten, wie Name, Postanschrift, Telefonnummer und E-Mail-Adresse („Registrierungsdaten“, im Fall eines Panels auch als Ihre „Stammdaten“ bezeichnet). Wir nutzen Ihre Registrierungs-/Stammdaten, um mit Ihnen über unsere Dienstleistungen zu kommunizieren und Sie über unsere Richtlinien und Bedingungen zu informieren. Wir nutzen Ihre Registrierungsdaten außerdem in unseren Mitteilungen, wenn wir Ihre Anfragen beantworten und wie in der Einwilligungserklärung für das Panel, an dem Sie als Panelist teilnehmen, ausgeführt.

  • Teilnahme an Panels

    Von Panelisten erheben wir zusätzlich zu den Registrierungs-/Stammdaten relevante Informationen, einschließlich personenbezogener Daten. Beispielsweise erheben wir solche personenbezogenen Daten:

    - im Rahmen von Umfragen, die online, per Telefon oder persönlich durchgeführt werden,
    - in Form der automatisierten Datenerhebung über Hardware (spezielle Geräte, die Sie von uns erhalten) oder Software (spezielle Computerprogramme oder mobile Apps von GfK) für Web-Tracking im Rahmen unserer Internet- und Werbewirkungsforschung und Fernseh- und Radio-Publikumsmessung, z. B. Tracking-Anwendungen, Browser-Add-ons, TV-Messgeräte und spezielle Internetrouter (Daten über Ihre Nutzung von Internet, Streamingdiensten und Plattformen sozialer Medien und anderer (Online-)Medienkanäle sowie digitaler Dienste im Allgemeinen),
    - wenn Sie uns die Daten aktiv im Rahmen Ihrer Teilnahme vorlegen (z. B. über Anwendungen oder Geräte)

    (gemeinsam als „Panel-Daten“ bezeichnet).
Wir analysieren und werten diese Panel-Daten aus, fassen sie mit den Panel-Daten anderer Panelisten zusammen und nutzen sie zu Markt- und Medienforschungszwecken. Detaillierte Informationen entnehmen Sie bitte der jeweiligen Einwilligungserklärungen für die einzelnen Projekte und Panels.
  • SENSIC.net 
    SENSIC.net („SENSIC“) ist eine Cookie-Tracking-Plattform, die Informationen erhebt zu Werbekontakten und zur Nutzung von Streaming-Medien im Zusammenhang mit Online-Marktforschungspanels von GfK und Drittanbietern, sowie zur Messung außerhalb von Panels. GfK nutzt personenbezogene Daten, die von SENSIC erhoben oder empfangen wurden, zu Zwecken der Datenanalyse, Marktforschung, Werbewirkungsforschung und Publikumsmessung. SENSIC-Cookies werden nicht verwendet, um gezielte Werbung an Panelisten auszuspielen. Weitere Informationen über SENSIC finden Sie auf SENSIC.net sowie in der Datenschutzerklärung zu Cookies für das Panel.

  • Rechtliche Verpflichtungen und Rechtsverteidigung
    Wir sind unter Umständen verpflichtet, personenbezogene Daten aus rechtlichen Gründen zu nutzen und aufzubewahren, zum Beispiel zur Verhinderung, Erkennung oder Untersuchung einer Straftat, zur Verhinderung von Verlusten, Betrug oder sonstiger missbräuchlicher Nutzung unserer Dienste und IT-Systeme. Wir können Ihre personenbezogenen Daten außerdem nutzen, um unsere internen und externen Prüfanforderungen oder Datensicherheitszwecke zu erfüllen oder um unsere Rechte, unsere Datensicherheit, unsere Sicherheit, unser Eigentum oder die Rechte anderer Personen zu schützen.

  • Nutzung der Website des Panel-Portals (das „Portal“) 
  • Cookies: Auf unserem Portal und in den Umfragen werden Cookies und andere Technologien eingesetzt, die der Verbesserung der Benutzererfahrung, der Leistung der Website, der Benutzerfreundlichkeit und der Werbewirkungsforschung sowie Medienmessung dienen, wie in der Datenschutzerklärung zu Cookies für das Panel ausgeführt.

    - Protokolldateien:
    Auf dem Portal und im Rahmen der Umfragen erheben wir Daten, einschließlich personenbezogener Daten, die Ihr Gerät immer übermittelt, wenn es sich mit dem Internet verbindet. Zu diesen Daten zählen unter anderem die IP-Adresse (Internetprotokolladresse), die Art und die Version des Betriebssystems und des Browsers, Datum und Uhrzeit von Anfragen an unsere Server sowie gegebenenfalls Angaben zum Geräte-Hersteller und -Modell.

    Websites Dritter: Unser Portal kann Links zu Websites enthalten, die nicht mit GfK in Verbindung stehen und nicht von uns betrieben, kontrolliert oder verwaltet werden. Die hier ausgeführten Richtlinien und Praktiken gelten für diese Websites nicht. Wir übernehmen keine Verantwortung für die Sicherheit oder den Schutz der Daten, die durch Dritte erhoben werden. Wir empfehlen Ihnen, die Betreiber dieser Websites direkt zu kontaktieren, um Informationen über deren Datenschutzrichtlinien zu erhalten.
Diese Datenschutzerklärung gilt auch für Ihre Nutzung unserer Website auf www.askgfk.ch („Portal“) sowie für Online-Umfragen (die „Umfragen“), zu denen wir Sie gegebenenfalls im Rahmen Ihrer Teilnahme am Panel einladen; es greifen die folgenden datenschutzbezogenen Funktionsweisen und Besonderheiten.

4 Erhebung von personenbezogenen Daten aus anderen Quellen

Wir können außerdem personenbezogene Daten bezüglich der Kontakte von Panelisten mit Werbung und relevanten Medieninhalten von anderen Quellen erheben, z. B. von Werbenetzwerken, Plattformen sozialer Medien sowie Betreibern von Websites und mobilen Apps. Wenn wir dies tun, holen wir Ihre vorherige Einwilligung in die Datenerhebung ein und informieren Sie über die Quellen, von denen wir personenbezogene Daten über Sie erheben. Wir nutzen solche Sekundärdaten zur Ergänzung der Daten, die wir von Panelisten im Verlauf ihrer Teilnahme am Panel erheben, um unseren Kunden bessere Einblicke zu gewähren.
Wenn wir personenbezogene Daten über Sie von anderen Quellen erheben, stellen wir im Allgemeinen entweder sicher, dass die Quelle Sie bereits im Voraus über die Übermittlung informiert hat oder wir informieren Sie darüber, dass wir Ihre personenbezogenen Daten erhalten haben und legen Ihnen alle gesetzlich vorgeschriebenen Informationen vor.

5 Weitergabe von personenbezogenen Daten

Wir legen Ihre personenbezogenen Daten ausschließlich zu den nachfolgend beschriebenen Zwecken und gegenüber den nachfolgend genannten Dritten offen, es sei denn, Ihre ausdrückliche Einwilligung in die Übermittlung von personenbezogenen Daten an andere Kategorien von Dritten wurde anderweitig erteilt, z. B. über die Einwilligungserklärung für ein bestimmtes Panel. GfK ergreift angemessene Schritte, um sicherzustellen, dass Ihre personenbezogenen Daten in Übereinstimmung mit geltendem Recht verarbeitet, gesichert und übermittelt werden.
  • Innerhalb der GfK-Gruppe 
    GfK ist Teil einer globalen Organisation (die „GfK-Gruppe“), bestehend aus mehreren Unternehmen innerhalb und außerhalb der Europäischen Union, die alle mehrheitlich von GfK SE in Deutschland gehalten werden. Ihre personenbezogenen Daten können an eines oder mehrere der mit der GfK-Gruppe verbundenen Unternehmen weitergegeben werden, wenn dies für die Datenverarbeitung und -speicherung erforderlich ist oder um Ihnen Zugang zu unseren Diensten zu gewähren, Unterstützung bereitzustellen, Entscheidungen über Serviceverbesserungen oder zur Content-Entwicklung zu treffen oder um andere, in Abschnitt 3 dieser Datenschutzerklärung beschriebene Zwecke zu erfüllen. Wir legen personenbezogene Daten von Panelisten nicht gegenüber Dritten außerhalb der GfK-Gruppe offen, es sei denn, die Panelisten haben ihre vorherige ausdrückliche Zustimmung zu diesem konkreten Zweck erteilt.

  • Externe Dienstleister
    Falls erforderlich, beauftragen wir im Rahmen von Auftragsverarbeitungsverträgen andere Unternehmen und Personen mit der Ausführung bestimmter Aufgaben, die zu unseren Dienstleistungen beitragen. Wir können beispielsweise personenbezogene Daten an Vertreter, Vertragspartner oder Anbieter, die unsere Datenbanken und Anwendungen verwalten, weitergeben, zum Zweck der Bereitstellung von Datenverarbeitungsdiensten oder der Übermittlung der von Ihnen angeforderten Informationen oder an Call Center für die Zwecke der Bereitstellung von Support-Diensten oder zur Durchführung von Befragungen im Rahmen von Marktforschungsprojekten. Wir geben solche Daten nur in dem Umfang an externe Dienstleister weiter oder lassen diese darauf zugreifen, in dem dies für den jeweiligen Zweck erforderlich ist. Diese Daten dürfen von den externen Dienstleistern nicht für andere Zwecke genutzt werden, insbesondere nicht für ihre eigenen Zwecke oder die Zwecke Dritter. Die externen Dienstleister von GfK sind vertraglich verpflichtet, die Vertraulichkeit Ihrer personenbezogenen Daten zu wahren.

  • Unternehmensübertragungen
    Im Zusammenhang mit Neugründungen, Umstrukturierungen, Fusionen oder Veräußerungen oder anderen Übertragungen von Wirtschaftsgütern (gemeinsam „Unternehmensübertragungen“) übermitteln wir Daten, einschließlich personenbezogener Daten, in angemessenem Umfang und insofern dies für die Unternehmensübertragung erforderlich ist, vorausgesetzt, die empfangende Partei stimmt zu, Ihre personenbezogenen Daten auf eine Weise zu behandeln, die den geltenden Datenschutzgesetzen entspricht. Wir stellen die Vertraulichkeit jeglicher personenbezogenen Daten kontinuierlich sicher und informieren betroffene Panelisten, bevor personenbezogene Daten einer anderen Datenschutzerklärung unterworfen werden.

  • Öffentliche Stellen
    Wir legen Ihre personenbezogenen Daten nur dann gegenüber öffentlichen Stellen offen, wenn dies gesetzlich vorgeschrieben ist. GfK antwortet beispielsweise auf Anfragen von Gerichten, Strafverfolgungsbehörden, Regulierungsbehörden und anderen öffentlichen Stellen und Regierungsbehörden, wozu auch solche Behörden außerhalb des Landes Ihres Wohnsitzes zählen können.

6 Internationale Übertragung von personenbezogenen Daten

Unter bestimmten Umständen ist es außerdem erforderlich, dass GfK Ihre personenbezogenen Daten in Länder außerhalb der Europäischen Union (EU) oder des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR), sogenannte „Drittländer“, übermittelt. Solche Übermittlungen in Drittländer können alle unter Abschnitt 3 dieser Datenschutzerklärung beschriebenen Verarbeitungstätigkeiten umfassen. Diese Datenschutzerklärung gilt auch dann, wenn wir personenbezogene Daten in Drittländer übermitteln, in denen ein anderes Datenschutzniveau vorherrscht, als im Land Ihres Wohnsitzes. Insbesondere betrifft eine internationale Datenübermittlung folgende Szenarien:
  • Unternehmen der GfK-Gruppe 
    Mit Unternehmen der GfK-Gruppe außerhalb der Europäischen Union bestehen unternehmensinterne Datenschutzvereinbarungen auf der Grundlage von Standardvertragsklauseln, die von der Europäischen Kommission zum Schutz Ihrer Privatsphäre und zur Legitimierung von internationalen Datenübermittlungen erlassen wurden.

  • Sonstige Dritte außerhalb der Europäischen Union (EU) und des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR)
    Jede Übermittlung von personenbezogenen Daten an Dritte außerhalb der GfK-Gruppe erfolgt nur mit Ihrer Kenntnis und, wo zutreffend, mit Ihrer vorherigen Einwilligung. Jede Übermittlung von personenbezogenen Daten in Länder, für die kein Angemessenheitsbeschluss in Bezug auf das Datenschutzniveau von der Europäischen Kommission vorliegt, wie unter http://ec.europa.eu/justice/data-protection/international-transfers/adequacy/index_en.htm aufgeführt, erfolgt auf der Grundlage von vertraglichen Vereinbarungen, welche die von der Europäischen Kommission erlassenen Standardvertragsklauseln oder andere Garantien enthalten, die dem geltenden Recht entsprechen.

7 Verarbeitung personenbezogener Daten von Kindern

GfK erhebt oder verarbeitet keine personenbezogenen Daten von Kindern unter 16 Jahren ohne vorherige elterliche Zustimmung gemäß geltendem Recht. Falls wir davon Kenntnis erlangen, dass personenbezogene Daten eines Kindes ohne die Zustimmung der Erziehungsberechtigten erhoben wurden, löschen wir diese Daten unverzüglich.

8 Verarbeitung sensibler Daten

In bestimmten Fällen und zu den in der Einwilligungserklärung für das Panel, an dem Sie als Panelist teilnehmen, ausgeführten Zwecken, können wir besondere Kategorien personenbezogener Daten über Sie („sensible Daten“) verarbeiten. Sensible Daten sind personenbezogene Daten über die rassische und ethnische Herkunft, politische Meinungen, religiöse oder weltanschauliche Überzeugungen, die Gewerkschaftszugehörigkeit sowie genetische Daten, biometrische Daten zur eindeutigen Identifizierung einer natürlichen Person, Gesundheitsdaten oder Daten zum Sexualleben oder zur sexuellen Orientierung einer Person. Wir können beispielsweise sensible Daten verarbeiten, die Sie öffentlich bekannt gemacht haben. Wir können außerdem sensible Daten verarbeiten, wenn dies erforderlich ist, um Rechtsansprüche zu begründen, auszuüben oder zu verteidigen. Darüber hinaus können wir sensible Daten verarbeiten, wenn Sie dazu freiwillig Ihre vorherige, ausdrückliche und gesonderte Einwilligung in einem bestimmten Zusammenhang für einen konkreten Zweck erteilt haben, z. B. im Rahmen Ihrer Teilnahme an dem Panel.

9 Sicherheit

GfK nimmt das Thema Datensicherheit sehr ernst. Wir ergreifen alle notwendigen physischen, elektronischen und administrativen Sicherheitsmaßnahmen, um die Daten, einschließlich personenbezogener Daten, die wir erheben, vor unbeabsichtigter oder rechtswidriger Zerstörung, Verlust, Veränderung und unrechtmäßiger Offenlegung zu schützen sowie nicht autorisierten Zugriff auf übertragene, gespeicherte oder anderweitig verarbeitete personenbezogene Daten zu verhindern. Unsere Richtlinien und Vorgehensweisen zur Informationssicherheit orientieren sich an gemeinhin anerkannten internationalen Standards und werden regelmäßig überprüft und aktualisiert, wenn dies erforderlich ist, um unseren geschäftlichen Anforderungen, technologischen Veränderungen und regulatorischen Vorgaben gerecht zu werden. Der Zugriff auf Ihre personenbezogenen Daten wird ausschließlich denjenigen Mitarbeitern, Dienstleistern oder Partnern von GfK gewährt, die diesen Zugriff zur Erfüllung eines Geschäftszwecks oder zur Ausübung ihrer Pflichten benötigen.
Im Falle einer Verletzung der Datensicherheit, von der auch personenbezogene Daten betroffen sind, hält sich GfK an alle geltenden Gesetze bezüglich der Mitteilungspflicht im Falle einer Verletzung des Schutzes personenbezogener Daten.

10 Ihre Rechte

Als betroffene Person haben Sie bestimmte Rechte in Bezug auf die personenbezogenen Daten, die wir über Sie verarbeiten. Dies gilt für alle Verarbeitungsaktivitäten, die in Abschnitt 3 dieser Datenschutzerklärung geregelt sind. GfK respektiert Ihre individuellen Rechte und wird angemessen auf Ihre Anliegen eingehen.
Im Folgenden finden Sie Informationen über die Rechte, die Ihnen gemäß den geltenden Datenschutzgesetzen zustehen:
  • Recht auf Widerruf der Einwilligung: Basiert die Verarbeitung von personenbezogenen Daten auf Ihrer Einwilligung, so sind Sie jederzeit berechtigt, diese Einwilligung unter Einhaltung der im jeweiligen Einwilligungsformular beschriebenen Vorgehensweise zu widerrufen. Wir stellen sicher, dass die Einwilligung auf demselben Weg widerrufen werden kann, auf dem sie erteilt wurde, z. B. auf elektronischem Weg. Bitte beachten Sie, dass Sie als Panelist mit dem Widerruf Ihrer Einwilligung in der Regel auch Ihre Teilnahme an dem jeweiligen Projekt beenden und nicht länger Anspruch auf Vergütungen, Teilnahmeanreize, Aufwandsentschädigungen oder Prämien haben, welche GfK den Panelisten unter Umständen anbietet.

  • Recht auf Berichtigung: Sie können von uns die Berichtigung personenbezogener Daten, die Sie betreffen, verlangen. Wir unternehmen angemessene Anstrengungen, um personenbezogene Daten, die sich in unserem Besitz oder unter unserer Kontrolle befinden und die laufend genutzt werden, basierend auf den aktuellsten uns zur Verfügung stehenden Informationen richtig, vollständig, aktuell und relevant zu halten. In einigen Fällen stellen wir Internetportale zur Verfügung, über die Benutzer die Möglichkeit haben, ihre personenbezogenen Daten selbst zu prüfen und zu berichtigen.

  • Recht auf Einschränkung der Verarbeitung: Sie können von uns eine Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten verlangen, wenn

    - Sie die Richtigkeit Ihrer personenbezogenen Daten bestreiten, während wir die Richtigkeit überprüfen,
    - die Verarbeitung unrechtmäßig ist und Sie die Einschränkung der Verarbeitung anstelle der Löschung Ihrer personenbezogenen Daten verlangen,
    - wir Ihre personenbezogenen Daten nicht länger benötigen, Sie diese jedoch benötigen, um einen Rechtsanspruch geltend zu machen, auszuüben oder zu verteidigen oder
    - Sie der Verarbeitung widersprechen, während wir prüfen, ob unsere berechtigten Gründe Vorrang vor den Ihrigen haben.

  • Auskunftsrecht: Sie können von uns Informationen über Ihre personenbezogenen Daten verlangen, die wir verarbeiten, einschließlich Informationen zu den Kategorien der personenbezogenen Daten, die wir in unserem Besitz oder unter unserer Kontrolle haben, zum Nutzungszweck, von welcher Quelle, wenn nicht von Ihnen direkt, wir die personenbezogenen Daten erhoben haben und zu der Frage, wem gegenüber sie gegebenenfalls offengelegt wurden. Sie sind berechtigt, von uns eine kostenlose Kopie der personenbezogenen Daten zu verlangen, die wir über Sie führen. Wir behalten uns das Recht vor, für jede weitere Kopie, die Sie anfordern, eine angemessene Gebühr zu verlangen.

  • Recht auf Übertragbarkeit: Auf Ihre Aufforderung hin übermitteln wir Ihre personenbezogenen Daten an einen anderen für die Verarbeitung Verantwortlichen, wenn dies technisch möglich ist und unter der Voraussetzung, dass die Verarbeitung auf Ihrer Zustimmung basiert oder für die Erfüllung eines Vertrags erforderlich ist. Anstelle des Erhalts einer Kopie Ihrer personenbezogenen Daten können Sie verlangen, dass wir die Daten direkt an einen anderen für die Verarbeitung Verantwortlichen, den Sie auswählen, übermitteln.

    Recht auf Löschung: Sie können von uns die Löschung Ihrer personenbezogenen Daten verlangen, wenn

    - die personenbezogenen Daten für den Zweck, zu dem sie erhoben oder anderweitig verarbeitet wurden, nicht mehr notwendig sind;
    - Sie berechtigt sind, einer weiteren Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu widersprechen (siehe unten) und dieses Recht auf Widerspruch gegen die Verarbeitung ausüben;
    - die Verarbeitung auf Ihrer Einwilligung basiert, Sie Ihre Einwilligung widerrufen haben und es keine sonstige Rechtsgrundlage für die Verarbeitung gibt;
    - die personenbezogenen Daten auf unrechtmäßige Weise verarbeitet wurden;

    es sei denn, die Verarbeitung ist erforderlich,

    - um eine gesetzliche Verpflichtung zu erfüllen, der zufolge wir die Daten verarbeiten müssen;
    - um gesetzliche Datenaufbewahrungsverpflichtungen zu erfüllen;
    - um Rechtsansprüche geltend zu machen, auszuüben oder zu verteidigen.

  • Widerspruchsrecht: Sie sind jederzeit berechtigt, der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten aufgrund einer bestimmten Situation zu widersprechen, vorausgesetzt die Verarbeitung basiert nicht auf Ihrer Zustimmung, sondern auf unseren berechtigten Interessen oder den berechtigten Interessen Dritter. In einem solchen Fall verarbeiten wir Ihre personenbezogenen Daten nicht länger, es sei denn, wir können dafür überzeugende berechtigte Gründe und ein vorrangiges Interesse an der Verarbeitung oder in Bezug auf die Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen vorweisen. Falls Sie der Verarbeitung widersprechen, geben Sie bitte an, ob Sie die Löschung Ihrer personenbezogenen Daten oder die Einschränkung der Verarbeitung durch uns wünschen.

  • Beschwerderecht: Im Falle eines mutmaßlichen Verstoßes gegen geltende Datenschutzgesetze können Sie eine Beschwerde bei der Datenschutzaufsichtsbehörde in dem Land einreichen, in dem Sie leben oder in dem der mutmaßliche Verstoß stattgefunden hat.
Hinweis:
  • Bearbeitungszeit: Wir werden uns bemühen, Ihrem Antrag innerhalb von 30 Tagen nachzukommen. Die Bearbeitungszeit kann sich jedoch aus bestimmten Gründen, die im Zusammenhang mit dem jeweiligen Recht oder der Komplexität Ihres Antrags stehen, verlängern.

  • Zugriffsbeschränkung: In bestimmten Situationen können wir Ihnen den Zugriff auf Ihre personenbezogenen Daten aufgrund von gesetzlichen Bestimmungen möglicherweise nicht oder nur eingeschränkt gewähren. Wenn wir Ihren Zugriffsantrag ablehnen, teilen wir Ihnen den Grund für die Ablehnung mit.

  • Keine Identifizierung: In einigen Fällen sind wir anhand der Angaben in Ihrem Antrag möglicherweise nicht in der Lage, Ihre personenbezogenen Daten zu ermitteln. Zwei Beispiele für personenbezogene Daten, die wir nicht ermitteln können, wenn Sie uns Ihren Namen und Ihre E-Mail-Adresse nennen:

    - Daten, die über Browser-Cookies gesammelt werden, es sei denn, Sie haben Ihre Zustimmung zur Nutzung von Cookies zu Marktforschungszwecken als Mitglied eines GfK-Online-Panels erteilt und sind zum Zeitpunkt Ihres Antrags weiterhin Mitglied dieses Panels,
    - Daten, die über öffentliche Websites sozialer Medien erhoben wurden, vorausgesetzt Sie haben Ihren Kommentar unter einem Nickname gepostet, der uns nicht bekannt ist.
In diesen Fällen, in denen wir Sie als betroffene Person nicht identifizieren können, können wir der Ausübung Ihres in dieser Klausel beschriebenen Rechts nicht nachkommen, es sei denn, Sie legen uns weitere Angaben vor, die Ihre Identifizierung ermöglichen.
  • Ausübung Ihrer Rechte: Um Ihre Rechte auszuüben, kontaktieren Sie bitte unseren Datenschutzbeauftragten, zum Beispiel per E-Mail oder Brief. Die Kontaktdaten finden Sie am Ende dieser Datenschutzerklärung.

11 Speicherung Ihrer personenbezogenen Daten

Grundsätzlich löschen wir die personenbezogenen Daten, die wir von Ihnen erhoben haben, sobald sie nicht länger benötigt werden, um den Zweck zu erfüllen, zu dem sie ursprünglich erhoben wurden. Wir sind jedoch unter Umständen aufgrund gesetzlicher Bestimmungen verpflichtet, Ihre personenbezogenen Daten über einen längeren Zeitraum hinweg zu speichern.
Darüber hinaus löschen wir nicht alle Ihre personenbezogenen Daten, wenn Sie uns auffordern, zukünftig davon abzusehen, Sie erneut zu kontaktieren. Zu diesem Zweck führt GfK Aufzeichnungen, die Informationen über Personen umfassen, die zukünftig nicht erneut kontaktiert werden möchten (z.B. in Form von E-Mail-Newslettern oder Anwerbungskampagnen für Marktforschungsprojekte). Wir betrachten Ihre Aufforderung als Zustimmung zur Speicherung Ihrer personenbezogenen Daten zum Zweck des Führens solcher Aufzeichnungen, es sei denn, Sie erteilen uns anderslautende Anweisungen.

12 Änderungen dieser Datenschutzerklärung

Wir behalten uns das Recht vor, unsere Datenschutzpraktiken nach eigenem Ermessen zu ändern sowie jederzeit Aktualisierungen und Änderungen dieser Datenschutzerklärung vorzunehmen. Diese Datenschutzerklärung gilt jeweils ab dem oben genannten Datum der „letzten Überarbeitung“. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten in Übereinstimmung mit der Datenschutzerklärung, unter der sie erhoben wurden, es sei denn, uns liegt Ihre Einwilligung zu einem anderen Umgang mit Ihren personenbezogenen Daten vor.

13 Kontaktdaten

Bitte richten Sie Ihre Fragen zum Thema Datenschutz sowie Anträge in Bezug auf die Ausübung Ihrer Rechte an:
E-Mail: dpo.ch@gfk.com 
Tel.: (041) 632-9111 
Postanschrift:GfK Switzerland 
z.Hd. Datenschutzbeauftragter 
Suurstoffi 18 
6343 Rotkreuz
Alle Anfragen werden an den Datenschutzbeauftragten weitergeleitet. Sie können sich auch per E-Mail oder Brief direkt an den Datenschutzbeauftragten wenden:
GfK Switzerland 
Peider Clavuot 
Suurstoffi 18 
6343 Rotkreuz 
Tel.: (041) 632-9111 
E-Mail: dpo.ch@gfk.com